Art in Ton ist:

 

 PlastikArt  

 -Kunst figurativ-,

 

 

 

BildKunst 

 -Art im Bild-

english pages

und

 

WortArt 

 -Kunst der Worte-

 

 

Neuigkeiten

Ukraine. Krieg ist Wahnsinn!

05.03.2022 13:06
Die fortwährende Eskalation des russischen Präsidenten Putin in dieser Auseinandersetzung stellt uns vor Herausforderungen in einer Krise, wie sie Europa seit dem Ende der nationalsozialistischen Diktatur nicht erlebt hat.
Seine Drohung, auch Atomwaffen einzusetzen, ist äußerst ernst zu nehmen, dass er vor einer nuklearen Katastrophe nicht zurück schreckt, hat er spätestens mit dem Angriff der russischen Armee auf das Atomkraftwerk Saporischschja deutlich gemacht.
Ukrainische Städte werden massiv bombardiert, bereits jetzt hat dieser Kieg tausende Menschenleben und Verletzte gekostet, Millionen Menschen sind auf der Flucht, Menschen sind traumatisiert und in Städten wie Mariupol ist die Versorgung mit Strom, Wasser und Heizung zusammengebrochen, es zeichnet sich eine riesige humanitäre Krise ab.
Dieser sinnlose Wahnsinn mus endlich beendet werden!
Dazu gehört neben harten Sanktionen und Hilfe für die mutigen Ukrainer, die sich unverschuldet in diesem Krieg wiederfanden, auch eine enge internationale Zusammenarbeit, um mit allen Mitteln zu versuchen Putin zu einer Beendigung dieses Krieges zu bewegen.
Das bedeutet auch, dass sowohl alle nationalen Regierungen, als auch internationale Organisationen wie die UN immer wieder Gesprächsbereitschaft signalisieren.
Deshalb unterstütze ich auch diese Pe dition auf change.org:
 
us diesem Grund unterstütze ich folgende Pedition:Seine Drohung, auch Atomwaffen einzusetzen, ist äußerst ernst zu nehmen, dass er vor einer nuklearen Katastrophe nicht zurück schreckt, hat er spätestens mit dem Angriff der russischen Armee auf das Atomkraftwerk Saporischschja deutlich gemacht.
Ukrainische Städte werden massiv bombardiert, bereits jetzt hat dieser Kieg tausende Menschenleben und Verletzte gekostet, Millionen Menschen sind auf der Flucht, Menschen sind traumatisiert und in Städten wie Mariupol ist die Versorgung mit Strom, Wasser und Heizung zusammengebrochen, es zeichnet sich eine riesige humanitäre Krise ab.
Dieser sinnlose Wahnsinn mus endlich beendet werden!
Dazu gehört neben harten Sanktionen und Hilfe für die mutigen Ukrainer, die sich unverschuldet in diesem Krieg wiederfanden, auch eine enge internationale Zusammenarbeit, um mit allen Mitteln zu versuchen Putin zu einer Beendigung dieses Krieges zu bewegen.
Das bedeutet, dass sowohl alle nationalen Regierungen, als auch internationale Organisationen wie die UN immer wieder Gesprächsbereitschaft signalisieren.
Aus diesem Grund unterstütze ich folgende Pedition:                    Die fortwährende Eskalation des russischen Präsidenten Putin in dieser Auseinandersetzung stellt uns vor Herausforderungen in einer Krise, wie sie Europa seit dem Ende der nationalsozialistischen Diktatur nicht erlebt hat.
Seine Drohung, auch Atomwaffen einzusetzen, ist äußerst ernst zu nehmen, dass er vor einer nuklearen Katastrophe nicht zurück schreckt, hat er spätestens mit dem Angriff der russischen Armee auf das Atomkraftwerk Saporischschja deutlich gemacht.
Ukrainische Städte werden massiv bombardiert, bereits jetzt hat dieser Kieg tausende Menschenleben und Verletzte gekostet, Millionen Menschen sind auf der Flucht, Menschen sind traumatisiert und in Städten wie Mariupol ist die Versorgung mit Strom, Wasser und Heizung zusammengebrochen, es zeichnet sich eine riesige humanitäre Krise ab.
Dieser sinnlose Wahnsinn mus endlich beendet werden!
Dazu gehört neben harten Sanktionen und Hilfe für die mutigen Ukrainer, die sich unverschuldet in diesem Krieg wiederfanden, auch eine enge internationale Zusammenarbeit, um mit allen Mitteln zu versuchen Putin zu einer Beendigung dieses Krieges zu bewegen.
Das bedeutet, dass sowohl alle nationalen Regierungen, als auch internationale Organisationen wie die UN immer wieder Gesprächsbereitschaft signalisieren.
Aus diesem Grund unterstütze ich folgende Pedition:Die fortwährende Eskalation des russischen Präsidenten Putin in dieser Auseinandersetzung stellt uns vor Herausforderungen in einer Krise, wie sie Europa seit dem Ende der nationalsozialistischen Diktatur nicht erlebt hat.
Seine Drohung, auch Atomwaffen einzusetzen, ist äußerst ernst zu nehmen, dass er vor einer nuklearen Katastrophe nicht zurück schreckt, hat er spätestens mit dem Angriff der russischen Armee auf das Atomkraftwerk Saporischschja deutlich gemacht.
Ukrainische Städte werden massiv bombardiert, bereits jetzt hat dieser Kieg tausende Menschenleben und Verletzte gekostet, Millionen Menschen sind auf der Flucht, Menschen sind traumatisiert und in Städten wie Mariupol ist die Versorgung mit Strom, Wasser und Heizung zusammengebrochen, es zeichnet sich eine riesige humanitäre Krise ab.
Dieser sinnlose Wahnsinn mus endlich beendet werden!
Dazu gehört neben harten Sanktionen und Hilfe für die mutigen Ukrainer, die sich unverschuldet in diesem Krieg wiederfanden, auch eine enge internationale Zusammenarbeit, um mit allen Mitteln zu versuchen Putin zu einer Beendigung dieses Krieges zu bewegen.
Das bedeutet, dass sowohl alle nationalen Regierungen, als auch internationale Organisationen wie die UN immer wieder Gesprächsbereitschaft signalisieren.
Aus diesem Grund unterstütze ich folgende Pedition:

Krieg in der Ukraine

26.02.2022 12:26

Um größeres Leid in der Ukraine noch zu verhindern, ist es meiner Meinung nach notwendig, dass die EU alle Möglichkeiten von Sanktionen gegen den Agressor Russland zu nutzen. Dazu gehört meines Erachtens die sicherlich auch für uns selbst schmerzhafte Abkopplung vom SWIFT- System, gegen die sich die Bundesregierung in wichtigen Teilen immer noch sperrt. 

Deshalb unterstütze ich die Petition auf Change.org.

Herzlich willkommen bei Art in Ton, dem Kunst- Atelier in Mühlbeck-Friedersdorf, dem

1. deutschen Buchdorf!

 

Im  Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf  ist was los:
Nun hat sich neben Thonicum, einem Atelier für Holzkunst und Keramik, und wechselnden Ausstellungen im Goitzsche-Café KaffeeSatz auch noch Art in Ton mit meinem kleinen Atelier für PlastikAund BildKunst angesiedelt.

Schon als ich vor einigen Jahren das alte Haus meiner Großeltern übernommen habe, war klar, dass ich mir neben den Renovierungs- und Ausbauarbeiten am Wohngebäude, die mich noch immer viel Zeit und Kraft kosten, auch Raum schaffen muss, wo ich mich mit meiner Kunst beschäftigen kann.

Pünktlich zum 18. Geburtstag des Buchdorfes habe ich es geschafft! Zu diesem Anlass konnte ich zum ersten Mal im offenen Atelier Gäste willkommen heissen und einige meiner Werke präsentieren.

PlastikArt und BildKunst - Jedes Stück ein Unikat!
Neben meinen figürlichen Arbeiten, für die neben Ton auch Materialien wie Holz und Stein zum Einsatz kommen, entstehen in meinem Atelier auch Bilder, für die Acryl- und Aquarell- Farben, Bleistift, Kohle, verschiedene Kreiden, aber auch Naturmaterialien wie Federn zum Einsatz kommen.

Während mich die Malerei als zweidimensionale Arbeit auf Papier und Leinwand von Jugend an nie wirklich losgelassen hat, ist mit dem Material Ton in den letzten Jahren die dritte Dimension für mich nicht nur zunehmend intertessanter, sondern auch deutlich wichtiger geworden.
Dabei entstehen Keramik- Figuren, die meine innere Zwiesprache mit dem Leben zum Ausdruck bringen. Meine Skulpturen wiederum sind Sinnbild für meinen spielerischen Umgang mit dem zugrundeliegenden Material und der daraus entstehenden Figur.
Als Symiose der beiden Kunstformen Malerei und Figur betrachte ich meine Arbeit an Reliefs und Masken.

WortArt:
Da sich mein Atelier in Deutschlands 1. Buchdorf befindet, soll natürtlich auch das geschriebene Wort nicht zu kurz kommen. Deshalb werden auch eigene Texte und Gedichte unter meinen Publikationen nicht fehlen.

Ich lade Sie zu einem virtuellen Rundgang herzlich ein, meine Art Kunst - in  Ton, Bild und Wort - zu besichtigen!